Neuigkeiten

Gastbeitrag: Lernen mit Social Media – eine Einschätzung von Albrecht Kresse

28.03.2014 | Neuigkeiten, Social Media | 2 Kommentare

Die Lernspezialistin Jane Hart veröffentlicht alljährlich die Liste der Top 100 Tools for Learning. Darin findet man die mittlerweile etablierten Internet-Klassiker Wikipedia, YouTube, die iTunes University und andere bekannte Anlaufstellen, die in Hülle und Fülle das Wissen der Menschheit bereitstellen.

Die Überraschung: Auf den ersten zehn Rängen der aktuellen Liste finden sich dieses Mal gleich drei Soziale Netzwerke. Und jetzt kommt’s. Auf Platz 1 der Top 100 Lern-Tools? Twitter!

Was genau hat der Micro-Blogging Dienst Twitter mit Lernen zu tun? Dieser Frage sind wir nachgegangen und haben Twitter einen Artikel im edutrainment Blog gewidmet, der die sinnvollen Einsatzmöglichkeiten des Kurznachrichtendienstes aufzeigt.

An dieser Stelle steigen wir noch tiefer ein und versuchen die Frage zu beantworten: Was sind allgemein die Vorteile von Social Media für das Lernen?

20131009-IMG_0630

Lesen Sie weiter

Bilder: Hein Hansens Buchvorstellung im Buch- und Medienhaus Hübscher

14.03.2014 | Fisch Motivation, Neuigkeiten, Presse | 0 Kommentare

Gestern Abend war es so weit: Hein Hansen stellte sein erstes Buch „Der Fisch stinkt vom Kopf“ im Buch- und Medienhaus Hübscher in Bamberg vor. Den Vortrag der etwas anderen Art über Motivation durften über 80 Personen genießen und bei einem Rockkonzert mit Plastiktüten hielt es keinen einzigen Zuschauer mehr auf seinem Stuhl. Zahlreiche Bücher gingen nach der Vorstellung über die Ladentheke und wurden mit Freude von Hein Hansen persönlich signiert.

Lesen Sie weiter

Content-Ideen finden: Mit diesen Methoden findest du das richtige Thema für deine Blogartikel

14.03.2014 | Neuigkeiten, Social Media | 0 Kommentare

Das Blog ist gestartet, die ersten Ideen wurden umgesetzt und einige Blogartikel wurden auch schon veröffentlicht. Das ist alles kein Problem und lässt sich auch ohne große Content-Strategie kurzfristig umsetzen. Doch irgendwann kommt selbst der erfahrenste Blogger an die Grenzen seines Ideenreichtums.

Content-Ideen-Macbook

0815-Artikel gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Wer langfristig Erfolg mit seinem Blog haben möchte, der muss einzigartigen Content erschaffen. Doch das ist einfacher gesagt, als getan. Mit ein paar einfachen Tipps möchte ich euch zeigen, wie hilfreich einige Methoden für die richtigen Content-Ideen sein können.

1. Ziele setzen

Wer sich keine Ziele setzt, der kann sie auch nicht erreichen. Stelle dir sich zunächst folgende Frage:

  • Wie viele Artikel sollen pro Woche auf meinem Blog erscheinen?

Nehmen wir an, dein Ziel ist es zwei Artikel pro Woche zu veröffentlichen. Du brauchst also jeden Monat 8 gute Ideen. Aus diesen Ideen können dann 8 hochwertige Artikel entstehen.

2. Brainstorming Methoden finden und nutzen

1. Bei Hubspot bin ich auf eine Excel-Liste gestoßen, die in 5 einfachen Schritten für neue Ideen sorgt. Besonders interessant dabei sind die verschiedenen Möglichkeiten einen Blogartikel zu verfassen. (22 verschiedene Artikel-Arten gibt es auch hier!)

2. Um die Ideen freien Lauf zu lassen, eignen sich besonders gut Mind-Maps. Diese Methode ist einfach, aber sehr effektiv und wird oftmals unterschätzt! Wenn du noch wenig mit Mind-Maps gearbeitet hast, dann probiere es doch mal aus!

3. Ich nutze mittlerweile eine Mischung aus verschiedenen Brainstorming-Methoden, um auf neue Ideen zu kommen. Es macht durchaus Sinn sich eine eigene Vorlage zu erstellen, die man jedes mal einfach nur noch durchgeht. (Ähnlich wie bei der Hubspot Excel-Liste, die oben genannt wurde!)

3. Umsetzung

Wir haben am Anfang ein Ziel von 8 Artikeln pro Monat festgelegt. Je nachdem für wie viele Artikel du dich festlegst, musst du mehr oder weniger Ideen finden.

Setze dich einmal im Monat hin und brainstorme solange, bis du mindestens 8 gute Ideen hast! Erst wenn du 8 Ideen gefunden hast, dann kannst du dich wieder anderen Aufgaben widmen. Lasse dich während dieser Zeit nicht unterbrechen!

Zusätzlich: Notiere dir deine Ideen, sobald sie dir einfallen. So kannst du sogar schon im Laufe des Monats genügend Ideen finden und musst dich im nächsten Monat nicht mehr lange hinsetzen.

Wie findet ihr die richtigen Ideen für euren Blog?

PS.: Das Foto wurde mit Placeit erstellt. Empfehlenswert!

Social Media Aktuell #17: Das sind die Neuigkeiten im Social Web

14.03.2014 | Neuigkeiten, Social Media | 0 Kommentare

socialmedianews

Neuigkeiten Lesen Sie weiter

„Der Fisch stinkt vom Kopf“ – das Buch von Michael Ehlers Alter Ego Hein Hansen

06.03.2014 | Neuigkeiten, Presse | 0 Kommentare

HeinHansenBuchCover 2Die aktuelle Gallup-Engagement-Studie hat gezeigt, dass fast ein Viertel (24 Prozent) der Beschäftigten in Deutschland innerlich bereits gekündigt hat, 61 Prozent machen Dienst nach Vorschrift, und nur 15 Prozent fühlen eine hohe emotionale Bindung an ihr Unternehmen. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich nicht viel getan: Es ist nur noch etwas schlimmer geworden…

Doch wo liegen die Wurzeln des Problems? Für Motivationsexperte Hein Hansen, das Alter Ego des renommierten Rhetorikexperten Michael Ehlers, steht fest: Der Fisch stinkt vom Kopf! Unmotivierte Mitarbeiter gehen häufig aufs Konto ungeschickter oder unmotivierter Vorgesetzter.

Sachlich fundiert, einprägsam und mit dem Witz und Humor eines Hamburger Fischverkäufers untersucht Hein Hansen in seinem neuen Buch „Der Fisch stinkt vom Kopf: Neue Motivation statt innere Kündigung – Der Ratgeber für Mitarbeiter und Führungskräfte“ was in vielen Unternehmen schlecht läuft und gibt Führungskräften einen Leitfaden an die Hand, wie sie die innere Kündigung in ihren Unternehmen wieder rückgängig machen können. Auch betroffenen Mitarbeitern wird geholfen. Sie erhalten konkrete Tipps, wie sie trotz mangelhafter Führungskultur ihre eigene Motivation hochhalten und ihren Chef zur motivierten und motivierenden Führungskraft erziehen können.

Ein Muss also für jeden, der wieder mit einem Lächeln auf die Arbeit gehen möchte.

Buch, E-Book und Hörbuch jetzt bestellen! Lesen Sie weiter

Impressum