Führung mit Stil

An was denken Sie, wenn Sie das Wort „Führung“ hören? Autorität und Dominanz? Führung ist weit mehr! Erfahren Sie, wie heute richtig geführt wird. Wir stellen Ihnen die von Max Weber und Kurt Lewin geprägten Führungsstile vor. Außerdem erhalten Sie in diesem Beitrag wertvolle Tipps, die Ihnen dabei helfen, Ihre Kompetenz als Führungskraft zu verbessern.

Weiterlesen

Jodel – Was?

Kommunikation von heute

Die digitale Kommunikation ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nachdem wir Ihnen den Messenger-Marktführer Snapchat vorgestellt haben, wollen wir in unserer Artikelserie „Kommunikation von heute“ Jodel aus einer soziologischen Perspektive betrachten.

Soziale Netzwerke haben sich natürlich stark verändert! Aber in diesen Veränderungen ist auch immer wieder Platz für einen speziellen Neuling. So zum Beispiel: Jodel. Wir haben uns gefragt: Wie verändert Jodel unsere Kommunikation? Wie könnte Jodel für die lokale Wirtschaft förderlich sein?

Weiterlesen

Baretikette – 10 Tipps für einen gelungenen Abend, an dem Sie nicht nur der Barkeeper lieben wird

Richtiges Auftreten in der Bar, damit der Abend ein voller Erfolg wird? Gar nicht so schwierig, vor allem ,wenn man die Perspektive der Profi-Barkeeper kennt.

Schummriges Licht, gute alte Jazzmusik und köstliche Drinks. Ein Abend in einer Bar bietet nicht nur für den Gaumen große Freuden. Denn die wohlige Atmosphäre, gepaart mit der späten Tageszeit lässt Geselligkeit aufkommen. Einfach entwickeln sich so gute Gespräche, das eigene Netzwerk kann gepflegt und der ein oder andere interessante Kontakt geknüpft werden – vorausgesetzt, man kommt gut beim Gesprächspartner an. Damit Sie bei Ihrem nächsten Barbesuch glänzen, haben wir uns mit den begnadeten und mehrfach ausgezeichneten Bartendern Linda Le und Christoph Köll getroffen, um uns über die wichtigsten Regeln der Bar-Etikette auszutauschen. Die Profis geizten nicht damit, uns ihre Erlebnisse von der anderen Seite des Tresens zu schenken und gemeinsam konnten wir folgende Tipps ableiten:

Weiterlesen

Warum Frauen tatsächlich die besseren Führungskräfte sind

Bildschirmfoto 2016-03-30 um 16.15.55

Ein Blick in die Geschlechterverteilung der Führungsetagen vieler großer Unternehmen zeigt, dass Frauen dort immer noch deutlich unterrepräsentiert sind. An den Tischen, an denen die wirklich großen Entscheidungen getroffen werden, sitzen Männer und das fast ausschließlich. Dabei beweisen immer mehr Konzerne, dass es auch anders geht und wählen bewusst Frauen an die Führungsspitze. Ein Paradebeispiel für den kometenhaften Aufstieg einer Frau ist Annette Winkler. Die Wiesbadenerin erarbeitete sich ihren Weg von der Leitung eines Bauunternehmens, über die globale Kommunikationsabteilung bei Daimler, bis sie heute nun die Gesamtverantwortung für die Untermarke Smart inne hat. Außerdem hat sie laut Berichten der Wirtschaft Woche sehr gute Aussichten in den Vorstand von Daimler aufzusteigen. Wie gelang ihr diese unglaubliche Karriere?

Weiterlesen

Mobile-Dating #2: Das Geschäft mit der Liebe

Der Frühling naht und die ersten Sonnenstrahlen kitzeln uns an der Nase. Ganz automatisch kommen wir dabei in Flirtlaune und sehnen uns nach sozialem Miteinander. Ein Lächeln hier, ein kurzer Blick da – das fehlt vielen Menschen einfach. Kein Wunder also, dass Flirten besonders im Frühjahr Hochkonjunktur hat. Doch viele Menschen setzen nicht mehr auf das klassische Face-to-Face Flirten und Ansprechen potentieller Partner im Park, in der Eisdiele oder am Badesee, sondern versuchen ihr Glück bei Online-Dating Apps. Schließlich ist das einfach bequemer, Swipe links, Swipe rechts, ganz schnell können wir anderen Menschen unsere Ablehnung oder unser Interesse zeigen. Reeller Kontakt ist bei der ersten Annäherung nicht mehr im Spiel uns so wird die Anonymität der Online Portale auch ausgenutzt.

mobile Dating

 

Anonymität birgt unzählige Gefahren

Das reicht von den allgemeinen Gefahren, die die Anonymität im Netzt mit sich bringt, wie Mobbing und Ausgrenzung, über falsche Angaben und Versprechen, bis hin zum Nichterscheinen bei verabredeten Treffen. Ein trauriger Trend, dass immer mehr Menschen in Cafés und Restaurants sitzen und mit sehnsüchtigem Blick auf Mrs. oder Mr. Right warten – der wohl niemals kommen wird. Es ist aber auch zu leicht, aus einer Laune heraus eine Verabredung bei Tinder, Parship und co. auszumachen und sich dann davor zu drücken – man muss schließlich der Enttäuschung des anderen nicht ins Auge blicken und kann sich in der Anonymität verstecken. Natürlich „datet“ die Unsicherheit auch immer mit, wenn man nicht weiß, wer denn dann nun erscheinen wird. Vielleicht ist er ja tatsächlich einen halben Kopf kleiner, als angegeben? Oder doch eher ein uneloquenter, desinteressierter, grusliger Typ, statt dem versprochenen Gentleman? Online kann jeder alles sein und sich präsentieren wie er möchte. Ob das in der Realität dann auch tatsächlich der Fall ist, ist eine andere Geschichte.

 

Weiterlesen