„Ich verlasse das Institut mit tollen Erfahrungen und neuem Wissen“ – Praktikumsbericht Roman Safarian

Als BWL-Student (Schwerpunkt Führung und Personal) interessiere ich mich sehr für Themen wie Rhetorik, Kommunikation, Motivation etc. Auf der Suche nach einem geeigneten Praktikum stieß ich auf das Institut Michael Ehlers in Bamberg und dachte mir: „Das ist genau das, was du suchst!“. Ich bewarb mich natürlich sofort. Es folgte eine Einladung zum Bewerbungsgespräch und kurz darauf eine Zusage.

An meinem ersten Praktikumstag erhielt ich eine ausführliche Einführung und lernte die Kollegen kennen. Sofort fiel mir die lockere Arbeitsatmosphäre auf. Nach und nach arbeitete ich mich in meine Aufgaben rein. Mir wurde vom ersten Tag an Verantwortung übertagen. Während und nach der Bearbeitung meiner Aufgaben, konnte ich mich jeder Zeit sowohl an Michael als auch an die restlichen Mitarbeiter wenden.

Des Weiteren durfte ich Michael bei Workshops und Seminaren begleiten. Hierbei erhielt ich sehr tiefe Einblicke in Moderationsprozesse und Unternehmenskommunikation. Dies ermöglichte mir zu meinem theoretischen Wissen, Praxisbezug herzustellen. Außerdem hatte ich die Möglichkeit einen Motivationsvortrag von Hein Hansen mitzuerleben. Kurz gefasst: Ein hervorragender, humorvoller und zugleich sehr lehrereicher Vortrag vor ca. 300 Zuhörern.

Abschließend kann ich sagen, dass ich aus meinem knapp 2 monatigem Praktikum wirklich viel mitgenommen habe. Die tiefen Einblicke, die ich in diese Thematik erhalten habe, sind für mich persönlich sehr wertvoll. Somit verlasse ich das Institut mit tollen Erfahrungen und neuem Wissen.

Ich kann nur jedem, der sich für diese Themenbereiche interessiert, ein Praktikum im Institut Michael Ehlers sehr empfehlen. Theorie, die man sich aneignet, ist wichtig, doch die Praxiserfahrung ist letztendlich unentbehrlich.

Vielen Dank für die tolle Zeit an das gesamte Institut!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.