Jetzt wird gebloggt!

Sie werden sagen: „Das wurde ja auch Zeit“.  Allerdings war gerade die fehlende Zeit unsere gelungene Ausrede, bisher keinen eigenen BLOG zu bauen. Nun wurde es, auch durch die vielen neuen Mitarbeiter und die Ausweitung der Geschäftsfelder, nötig, geordneter zu kommunizieren. Das machen wir hier und jetzt mit unseren neuen BLOG.

HERZLICH WILLKOMMEN!

Was erwartet Sie/Euch hier?

Kurz: Wir wünschen uns Dialog. Daher gibt es neben den professionellen Informationen eben auch persönliche Meinungen.  Wenn wir etwas Witziges und/oder Aufregendes finden, werden wir nicht zögern es hier zu veröffentlichen.

Natürlich gibt es Informationen zu unseren klassischen Bereichen, aus denen Sie uns schon viele Jahre als treuer Kunde kennen.

Rhetorik & Körpersprache. Es gibt so viel Neues! Ab dem Jahr 2012 erwarten Sie über zehn verschiedene Termine für unser Rhetoriktraining Teil 1. In unserer Ausbildungsreihe zum zertifizierten Rhetorikexperten bekommen Sie das komplette Werkzeug mit auf Ihren Lebensweg, das Sie brauchen um als Unternehmer oder Manager dauerhaft erfolgreich zu sein. Als Ausbildungszeit empfehlen wir fünf bis zehn Jahre. Jedes Training bringt Sie persönlich einen enormen Schritt weiter. Versprochen! Damit Ihr Trainingserfolg auch dauerhaft ist, unterstützt Sie der Rhetorik-Podcast und viele weitere Beiträge, die wir hier für Sie veröffentlichen werden.

Internet-Rhetorik: Facebook, Twitter und Google+ haben die Kommunikation auf diesem Erdball verändert, aus unserer Sicht auch verbessert. Damit Sie vom sozialen Netz profitieren, ist es wichtig, es zu verstehen und richtig zu nutzen. Wir informieren über Chancen & Gefahren und möchten mit Ihnen diskutieren.

Institut: Ob „Einblicke ins Unternehmen“ oder der konkrete Klick auf „Team“ – wir haben viele Meinungen, Ansichten und sehr viel Know-How zu Kommunikationsthemen, das wir mit Ihnen teilen möchten. Wir freuen uns, wenn Sie/Ihr sich/Euch auf diesem BLOG schnell heimisch fühlt und Sie/Ihr mit uns in den Dialog treten/tretet.

Einladung zum Dialog:

Erste Frage: Du oder Sie??? 

Ist es in Ordnung, wenn wir (so richtig webzweinullig) einfach unsere Beiträge in der Du-Form präsentieren oder gehört es sich für ein Institut in der Sie-Form zu bleiben?

 

 

Du magst vielleicht auch

8 Kommentare

  1. Nun, ich bin der Meinung, das man in einen Firmen-Blog lieber bei dem höflichen „Sie“ bleiben sollte. Natürlich kommt es dabei aber auch immer auf die Firma selbst an und was diese Anbietet.

    Ich wünsche Ihnen viel Glück und bin guter Dinge bei Ihrem neuen Blog.

  2. Auch ein Firmenblog verknüpft man mit einer Person. Manche bleiben im Hintergrund, bei anderen kann man die Verknüpfung aber leicht herstellen. Hier ist ja ganz klar wer die Artikel schreibt, da es direkt unter dem Artikel aufgeführt ist. Wenn man in seinem Blog seine Leser „dutzt“ dann muss man auch damit rechnen, später in freier Wildbahn zurück gedutzt zu werden. Das „Sie“ klingt aber meist sehr gestelzt, auch in Firmen Blogs. Da die Anregen im Blog ohnehin meist im Plural erfolgen, es sei denn man hat nur einen Leser 🙂 , setzt man ja eher Anreden wie „ihr“ anstatt von „Du“ ein. „Ihr“ ist da harmloser. Ich bin also auch für du/Ihr.

    1. Jetzt haben wir den Salat. Du/Sie/Ihr??? Ich stelle die Frage mal noch etwas konkreter, da ich tatsächlich (entspricht meinem Typen) eher zum Du neige. Meint Ihr wir würden tatsächlich durch das Duzen potentielle Kunden erschrecken? (Haupt-Zielgruppe: Unternehmer, Top-Management und Management-Nachwuchs sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens). Ist das „heute noch“ so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.