Praktikumsbericht Alexandra Seifert: Gekommen um zu bleiben!

Eigentlich hatte ich nur nach einer Praktikumsstelle für mein Pflichtpraktikum im Studium gesucht als mir ein Freund von seinem Praktikum hier im Institut erzählte. Ich dachte mir: „Das hört sich gar nicht mal schlecht an, da sollte ich mich mal bewerben!“

Gesagt, getan. Und bald hatte ich auch die Zusage. So ging es nach meinem Auslandssemester in der Schweiz direkt weiter ins Praktikum. Von Anfang an habe ich tolle und abwechslungsreiche Aufgaben bekommen. Ich schrieb Artikel und Blogbeiträge, durfte Angebote erstellen, bei Workshops und Vorträgen dabei sein und sogar selbst ein zweitätiges Businessplancoaching halten.

Mit Herrn Ehlers war ich deutschlandweit unterwegs und sogar nach Österreich hat es uns für eine Tagung verschlagen. Zurück im Institutsalltag – der keinesfalls Alltag ist – beschäftigte ich mich wieder damit, meine Aufgaben selbstständig zu erledigen und sogar ganze Projekte und Events eigenständig zu planen.

Ich habe in den drei Monaten Praktikum wahrscheinlich mehr gelernt als in meinem Studium bisher, habe viele tolle Personen kennen lernen dürfen und möchte die Zeit hier nicht missen. Aus diesem Grund musste ich auch nicht lange überlegen, als Herr Ehlers mir einen Teilzeitjob neben dem Studium im Institut anbot.

Ich freue mich auf die weitere Zeit hier mit einem überragenden Team und hoffe, dass ich zukünftigen Praktikanten ein genauso tolles Praktikum bescheren kann wie es mir vergönnt war.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.