Reden lernen – Rhetorik 1 in Bamberg – Ein Bericht von Mareike Rath

Am 22. & 23. März fand ein Rhetorik Seminar im traditionsreichen Bamberger Hotel Messerschmitt statt. Und ich, mittlerweile seit 4 Wochen Praktikantin im Institut Michael Ehlers durfte mit von der Partie sein. Das ich die Möglichkeit bekam, auch einen Rhetorik Kurs besuchen zu dürfen, freute mich riesig, hatte ich doch meine Probleme mit dem freien Sprechen.

Dann kam der große Tag. Voller Vorfreude ging ich morgens aus dem Haus, in der Hoffnung viel zu lernen, damit ich bei meinem nächsten Auftritt an der Uni richtig punkten kann. Und diese Hoffnung wurde erfüllt.

Zusammen mit  den anderen Teilnehmern (u.a. Mitglieder des Immobilienverbands Deutschland) saß ich dann im Konferenzraum des Hotels Messerschmitt. Gespannt lauschte ich Michael Ehlers, der direkt begann, uns in die Künste der Rhetorik einzuführen. Mit vielen Anekdoten, die stets von großem Gelächter begleitet wurden, praktischen Übungen, großer Wissensanreicherung und ersten Erfolgen verflog der Tag. Zuhause fiel ich einfach nur ins Bett, schlief unruhig und verarbeitete das Gelernte. Klar war: So viel über Sprache und was man damit anfangen kann, lernte ich in meinem bisherigen Leben noch nie.

Gruppenarbeit mit den anderen Teilnehmern
Gruppenarbeit mit den anderen Teilnehmern

Am nächsten Tag trafen wir uns alle wieder im Konferenzraum. Fröhlich wurden alle Teilnehmer begrüßt, verstanden wir uns ja von Anfang an sehr gut. Trotz der großen Unterschiede was Alter und Erfahrung, sowohl im Leben als auch in er Rhetorik betraf, erfüllte den Raum ein tolle freundschaftliche Atmosphäre, immer von einem Lachen begleitet. Wieder folgte ein Tag voller Wissen, Erfahrungen und nicht nur kleinen, sondern auch großen  Erfolgen. Bei mir ist wohl der größte Erfolg, dass ich endlich die schrecklich „Und Ähm.. – Krankheit“ los wurde, denn am Ende der zwei Tage sprach ich ohne diesen sinnfreien Lückenfüller. Wie viel jeder in so kurzer Zeit lernen kann, ist unglaublich.

Ich halte einen Vortrag vor den anderen Teilnehmern
Ich halte einen Vortrag vor den anderen Teilnehmern

Schlussendlich kann ich nur jedem raten diesen Rhetorik-Kurs zu besuchen! Ich bin wirklich dankbar, dass ich im Rahmen meines Praktikums diesen Kurs besuchen konnte und freue mich schon auf die nächste Gelegenheit das Erlernte an lebenden Objekten zu erproben. Freut euch schon mal, liebe Kommilitonen! Mir hat es unglaublich viel gebracht. Mehr Sicherheit beim Sprechen ist da wohl das Wichtigste – und auch genau das, was ich in diesem Kurs lernen wollte. Auch die Nebenwirkungen von meiner Unsicherheit bekam ich in den Griff:  Auf-und Abwippen wie ein Gummiball, die Finger ineinander verhaken, als würde ich Fingerhäkeln spielen und auch das leidliche „Und Ähm…“ wurde ich, wie gesagt, los. Um nur ein paar wenige Erfolge zu feiern.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.