Samsung schießt den Vogel (Drachen) ab! So geht Kundendialog.

Wie macht man das mit dem Kundendialog im Social Web? Noch immer gibt es zahlreiche Unternehmen, die sich genau diese Frage stellen.

Samsung hat in diesem Beispiel bewiesen, wie man das Social-Web viral für sich nutzt. Durch professionellen Kundendialog auf Augenhöhe und der richtigen Art „Danke“ zu sagen.

 

 

 

 

Das war passiert:

Im Mai 2012 schickte der 26jährige Shane B. über Facebook eine Nachricht an Samsung. Seine Idee war ungefähr so: Ich habe so viele Samsung Produkte. Wäre es nicht toll wenn ich auch ein Samsung Galaxy S3 von Euch geschenkt bekomme? Im Gegenzug schenke ich Euch diese Drachenzeichnung (siehe oben), die ich nur für Euch gemacht habe.

Samsungs Reaktion:

Hey Shane. Vielen Dank für Deine Anfrage nach dem kostenlosen Galaxy SIII. Leider können wir nicht jedem ein kostenloses Handy geben, der danach fragt, da wir sonst alle Handys bereits verschenkt hätten, bevor wir auch nur ein einziges verkaufen. Allerdings war Deine Drachenzeichnung so großartig, das wir Dir im Gegenzug ein Kangaroo gemalt haben!

 

 

 

 

 

 

 

 

So weit so gut. Dieser Dialog hatte natürlich sehr viel positive Aufmerksamkeit erzeugt. So viel, dass Shane B, dann doch noch Post von Samsung erhielt. Und das ist wirklich genial!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja. Shane B. hat sein GalaxyS III erhalten – und nicht nur das. Mit seiner Drachenzeichnung personalisiert.

GENIAL!

Im beiliegenden Brief schrieb Samsung sinngemäß:

„Als Zeichen unserer Dankbarkeit für die positiven Beiträge in den Netzwerken und Medien in diesem Frühjahr, möchten wir Dir mit diesem einzigartigen Samsung Galaxy S III danken. Es ist das derzeit einzige personalisierte Handy in Kanada (Anm. Shane B.´s Heimat!) und wir hoffen Du hast so viel Spaß daran, wie wir daran Spaß hatten zu sehen wie diese Geschichte sich viral verbreitete. Vielen, vielen Dank, Samsung Kanada.“

 

Meine Anmerkung dazu: WOW! Klasse gemacht Samsung Kanada!

 

 

 

Quelle: Mashable

 

 

 

 

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.