Social Media Aktuell #10: Die Viralität der Memes nutzen und Likes kassieren

Wenn man an Sixt denkt, denkt man sofort an die außergewöhnlichen und verrückten Werbeformen. Das Unternehmen nutzt gerne aktuelle Themen und Memes (Erklärung), um damit Aufmerksamkeit zu bekommen und für Viralität zu sorgen.

‚Das Internet ist für uns alle Neuland‚ mit diesem Satz machte sich Angela Merkel zum Gesprächsthema Nummer 1 im deutschen Internet. Der Hashtag #Neuland wurde auf Twitter ins Leben gerufen und es gab zahlreiche Memes, die Angela Merkel auf die Schippe nehmen. Auch Sixt nahm sich dem Thema an und platzierte ein cleveres Bild auf Facebook.

Sixt Angela Merkel Neuland

Dieses Bild ging durch das Internet und Sixt bekam dadurch viele Likes, Shares und neue Fans. Sixt ist meiner Ansicht nach eines der Unternehmen, die Social Media verstanden haben und mit cleveren Ideen die Fans immer wieder unterhalten. Natürlich kann Sixt auch mal daneben greifen und nicht jede Idee muss gut ankommen. Unterm Strich aber profitieren sie durch Memes sehr stark.

Auch kleine Unternehmen können Memes für sich nutzen und für Aufmerksamkeit sorgen. Es ist ziemlich einfach, solang das Unternehmen für solche Memes offen ist und es mit Humor sieht. Warum also nicht einmal ausprobieren?

Weiterlesen

Swisscom macht viral. Nicht ganz neu; aber gut! „All Eyes on the S4“

Ein Automat in einem Bahnhof, vor dem man etwas machen muss. Gut. Das kennen wir. Tausendmal gesehen.

Dennoch hat sich die Swisscom etwas gutes einfallen lassen. Wer es schafft eine Stunde konzentriert auf das Galaxy S4 zu schauen, ohne den Blickkontakt abzuwenden, der gewinnt ein S4. Damit ein bisschen Action dazu kommt, passiert so allerlei um das Gerät herum. SEHENSWERT

S4 Automat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Virales Video: NIVEA und der Stresstest mit ahnungslosen Personen am Flughafen

nivea stresstestVirale Videos werden für Unternehmen immer interessanter. Sie sind günstiger als herkömmliche Werbekampagnen, werden gerne von den Zuschauern in den sozialen Netzwerken geteilt und können dadurch Millionen von Menschen erreichen.

NIVEA hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Den NIVEA Stresstest. Passanten warten am Flughafen auf den Check-In und plötzlich bemerken sie, dass sie zu einer Fahndung ausgeschrieben sind.

Ich persönlich finde es gut, dass Unternehmen immer mehr auf virale Videos setzen. Die Idee von NIVEA ist ganz nett, jedoch geht das Unternehmen damit schon sehr an die Grenzen.

Was haltet Ihr von dieser Kampagne? Findet Ihr sie gut oder geht das Unternehmen damit schon zu weit?

 

Nachtrag 19.02.2013: Making of

Nachdem der Stresstest bei vielen Zuschauern nicht so gut ankam, möchte NIVEA jetzt mit einem Making of zeigen, wie das Projekt geplant wurde und was die Betroffenen danach dazu gesagt haben.

Weiterlesen

Wieder ein peinliches Video! Das haut dem Fass den Boden aus…. ^ME

Aus unserer Reihe: Peinliche Unternehmensvideos hat uns jetzt die Nr. 1 erreicht.

Offensichtlich müssen Chef und Marketingabteilung auf der Weihnachtsfeier der Raiffeisenbank Radstadt dermassen gebechert haben, dass sie der Restalkohol daran gehindert hat, dieses Projekt doch noch zu stoppen.

„Marmor Stein und Eisen bricht – aber unsere liebe Raika nicht!!

 

Das Team der RAIKA Radstadt!
Das Team der RAIKA Radstadt!























Weiterlesen