Zu Gast beim 6. Tucher Blues- und Jazz-Festival in Bamberg

Mitreißender Swing, starker Rock und romantischer Blues- so einen spektakulären Auftakt für mein Praktikum beim Institut Michael Ehlers hatte ich mir nicht ausgemalt.

Umso erfreuter war ich über die Tatsache gleich in meiner zweiten Woche das 6. Tucher Blues- und Jazz-Festival hautnah mitzubekommen. Am Montag durfte ich einen von Vorfreude beschwingten Michael Ehlers erleben, der sich dazu aufmachte das Festival zu eröffnen.

John Lee Hooker Jr. und Moderator Michael Ehlers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Blues- und Jazz-Festival, ob das wirklich etwas für mich ist?“ Jeder, der so denkt, dem ich kann ich nur sagen: Ja! Denn dieses Festival hat für jeden etwas zu bieten. Nicht nur die Atmosphäre zieht einen sofort in den Bann, es gibt auch eine große Auswahl an spitzen Bands, da bekommt jeder genau das, was ihm gefällt, auf die Ohren. John Lee Hooker Jr., 3rd Floor Magic, Mardi Gras.bb, Danny and the Wonderbras, !Dela Dap und the Dazed- um hier nur einen kleinen Teil der Bands zu nennen, die sich in der Zeit vom 6.8.-12.8. bei allen Festivalbesuchern ins Herz rocken und swingen werden. Insgesamt über 40 Bands sowohl aus der Region als auch aus ganz Deutschland und dem Ausland geben sich hier die Ehre, um jeden Abend zu einem unvergesslichen für alle Zuhörer zu machen.

 

 


Zum Video: Eine Besonderheit zum Auftakt! In einer Pause wurde spontan eine Band zusammengestellt. Gitarre, Gesang und Schlagzeug: Moderator Michael Ehlers, Schlagzeug, Gesang und Gitarre: Sponsor Gerhard Förtsch, Bass: der künstlerische Leiter des Festivals Volker Wrede, E-Piano: Chefredakteur des Medienpartners WOBLA Bernd Oelsner und der Background-Chor mit den Sängerinnen und Moderatorinnen Heidi Schütz und „LaBecca“ Rebecca Schelhorn
 
Das hört sich jetzt wie eine übertriebene Lobhymne an und ja eine Lobhymne ist es auch, aber bestimmt nicht übertrieben! Sind wir mal ehrlich, wann bietet sich einem die Möglichkeit völlig kostenlos auf dem Maxplatz und am Grünen Markt erstklassige Musik und spitzen Flair zu genießen? Ich habe mich genauer mit dem Festival beschäftigt, auf den Seiten des Stadtmarketings (www.mybamberg.de) ist auch alles super übersichtlich dargestellt und die Bands sowie das Programm vorgestellt, und muss sagen, ich werde da sein und den Abend genießen. Wer jetzt immer noch skeptisch ist oder zeitlich gesehen keine Möglichkeit hat, das Festival zu besuchen, für den habe ich einen Geheimtipp: Erstmals habt ihr die Möglichkeit auf unserer Seite euch einen Live-Stream des Festivals anzuschauen und so keine Sekunde dieses Highlights zu verpassen (http://michael-ehlers.de/).
Deswegen empfehle ich jedem, schaut es euch an! Ihr werdet begeistert sein und mit etwas mehr Lebensgefühl und beschwingtem Herzen wieder nach Hause gehen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.